Die Jungen machen ernst. Vertreter von Fridays for Future und weitere Umweltverbände wie die Deutsche Umwelthilfe reichten Anfang Juli 2021 beim Bundesverfassungsgericht Klage ein gegen drei Bundesländer wegen zu langsamen Vorgehens gegen den Klimawandel. Bien-Zenker nimmt Nachhaltigkeit seit jeher ernst und setzt auf eigene Maßnahmen, um (s)einen Beitrag für eine lebenswerte Zukunft zu leisten – in der Produktion z.B. durch 100 % Ökostrom oder das Engagement für Bienen. Genauso stark im Fokus Nachhaltigkeit steht das Produkt Fertighaus, das über zahlreiche Siegel und Öko-Zertifizierungen verfügt. Weil Nachhaltigkeit uns alle angeht. Die Branche ist auf einem guten Weg: Die Entwicklung des Holzbauanteils von unter 10 % Ende des letzten Jahrtausends ist erfolgreich im Gange. Heute steht sie bei über 22 % und soll auf bis zu 50 % in 2050 ausgebaut werden. Ein Fertighaus in Holzständerbauweise von Bien-Zenker ist also ein reeller Beitrag zum Klimaschutz, da er aus nachwachsenden Rohstoffen mit exzellenter CO2-Bilanz besteht und nach der jahrzehntelangen Nutzung bei Bedarf auch wieder bestens recycelt werden kann.

50 Prozent bis 2050: erhöhte Holzbauquote nützt Klimabilanz

Damit die angestrebten Klimaziele nicht nur erreicht, sondern möglichst übertroffen werden, ist bis 2050 eine Holzbauquote von 50 Prozent in Deutschland nötig. Dass es dafür nicht nur das Engagement von Unternehmen wie Bien-Zenker braucht, sondern auch die Rahmenbedingungen durch Politik für bessere Umsetzungspotentiale in Bauwesen und Verwaltung sorgen müssen, ist dabei klar. Sich dafür einzusetzen, ist für Bien-Zenker gelebte unternehmerisch-gesellschaftliche Verantwortung. Der 
European Green Deal mit seinen verschärften Klimaschutzvorgaben 
unterstreicht weiterhin die Bedeutung des Themas. Die verstärkte Nachfrage 
von Bauherren nach der Klimabilanz von Bien-Zenker Fertighäusern kann mit 
dem DGNB Zertifikat in Gold nachweislich mit „sehr gut“ beantwortet werden. 
Alle Bien-Zenker Fertighäuser erfüllen die hohen Standards.

Individuelles Fertighaus aus moderner Produktion

Ein Fertighaus ist so individuell wie Sie in Grundriss und Ausstattung. Gleichzeitig schöpft die computergestützte, moderne Fertigung im Bien-Zenker Werk im hessischen Schlüchtern alle Vorteile serieller Fertigung aus. Das spart Zeit und Ressourcen bei höchsten Qualitätsansprüchen. Auch die digitalisierte Verwaltung nutzt hier, um weitere Effizienz – und damit höchste Kundenzufriedenheit – zu erreichen. Bien-Zenker bietet Ihnen ein Architekten-Haus an, das Ihre Wohnwünsche optimal umsetzt, dabei aber bereits an den Fertigungsprozess denkt.

Digitale Planungsmethoden im Fertighaus

Mit der Bauherren-App Bien-Zenker Service-Center sind Baufamilien ganz nah dran am Entstehungsprozess ihres Hauses und erleben jeden Schritt in Echtzeit mit. Dazu kommt das praktische Dokumentencenter, das alle Unterlagen übersichtlich bereitstellt und bereithält. Viele weitere nützliche Funktionen wie z.B. die Pinnwand für eigene Ausstattungsideen erhöhen den Mehrwert weiter. Klimaschutz und Konjunktur können sich also sehr gut ergänzen. Wir informieren Sie gern über die Vorzüge und Möglichkeiten eines Bien-Zenker Fertighauses! Vereinbaren Sie jetzt Ihren Beratungstermin.