Was kann man aufbemustern bzw. welche Möglichkeiten gibt es? Bien-Zenker antwortet

Die Auswahl bei der Bemusterung für Ihr Bien-Zenker Fertighaus ist riesig. Markenprodukte, geprüfte Qualität und eine große Bandbreite unterschiedlicher Stilrichtungen stehen zur Verfügung. Bei der Bemusterung sind Ihnen damit nahezu keine Grenzen gesetzt, da wir stets mehr anbieten, als wir ausstellen. Ihr Vorteil bei allen Wünschen: Bei uns laufen sämtliche Fäden der Koordination zusammen, z.B. die Abstimmung mit den Handwerkern. Sie suchen aus, wir kümmern uns um den Rest.

Und wenn es dann doch mal etwas ganz Besonderes sein soll, z.B. beim Bodenbelag, besteht selbstverständlich die Möglichkeit, dass Sie dieses Element bauseits beschaffen – im Fachjargon „ausmustern“ genannt. Als Beispiel nennen wir hier ein ganz bestimmtes Parkett, das Sie gern von einem regionalen Handwerker beziehen möchten, weil es Ihnen dort in der Ausstellung so gut gefallen hat, weil es Sie an Ihren Urlaub in diesem tollen Hotel erinnert usw.usf. Tragende Elemente wie z.B. die Innentreppe dagegen sind nicht ausmusterbar. Denn hinter allen Bien-Zenker Ausstattungsangeboten steht immer die Komplettbetrachtung, im Falle der Treppe z.B. die Statikberechnung. Wir 
unterstützen Sie jedoch bei allen möglichen Ausmusterungsmöglichkeiten 
fachmännisch bei den dafür notwendigen Maßnahmen der Gesamtbetrachtung. 
Bei der Außen- wie Innenausstattung haben Sie damit die Möglichkeit, Ihren 
ganz individuellen Geschmack umzusetzen.

Bien-Zenker setzt auf Transparenz beim Fertighaus

Um klare Prozesse zu garantieren, vereinbaren wir mit Ihnen gemeinsam den Übergabepunkt: Bis zu welchen Ausbaugrad möchten Sie Ihr Fertighaus von Bien-Zenker erstellt bekommen, ab wann übernehmen Sie selbst die Bauaufsicht über die Gewerke des Innenausbaus? Sie haben die Wahl: ob schlüsselfertig oder mit Eigenleistung in sehr individuell festlegbarem Umfang. Das Bien-Zenker Hausberater-Team ist gerne für Sie da!