Jung, frech und mit Bock auf den Fußball. Das sind die TSG Youngsters, der Jugend-Club der TSG 1899 Hoffenheim. Eine coole Truppe, die es versteht Spaß zu haben. Aber wer sind die TSG Youngsters? Nachdem wir Ihnen im April den „Hoffi-Club“ der TSG vorgestellt haben, richtet sich diesmal die Aufmerksamkeit voll und ganz den TSG Youngsters.

Wer sind die TSG Youngsters?

Jeder im Alter zwischen 13 und 17 Jahren ist bei den TSG Youngsters herzlich willkommen. Als TSG Youngster darf man sich auf Aktionen und Events rund um die TSG mit anderen Hoffenheim-Fans freuen. Egal ob auf oder neben dem Platz oder bei außerfußballerischen Aktivitäten. Denn eine Sache ist ganz klar, das Miteinander und der Spaß stehen bei den TSG Youngsters an erster Stelle.

 

Die Vorteile als Mitglied

Einmal angemeldet als TSG Youngster, profitieren die Mädels und Jungs sofort von vielen Vorteilen. Neben dem TSG Youngsters Mitgliedsausweis gibt es zu Beginn ein cooles Überraschungs-Willkommensgeschenk. Das Monatsmagazin „SPIELFELD“ ist in der Mitgliedschaft auch enthalten. Gefüllt mit allem, was wichtig ist: bei der TSG, rund um die TSG und in der Region. In erster Linie will jedes Mitglied natürlich hautnah an Spiel und Spielern dran sein. Deswegen erwarten die Jugendlichen der TSG Youngsters betreute Fahrten zu Auswärtsspielen der TSG Profimannschaft. Jeder, der sich an seinen ersten Stadionbesuch erinnern kann weiß, was dies für ein atemberaubendes Gefühl ist. Aber es geht noch besser. Es gibt außerdem Aktionen mit speziellen Gästen. Hier bekommt jeder Jugendliche die Möglichkeit, die Stars der TSG persönlich zu treffen. Was gibt es denn in diesem Alter Cooleres, als ein Instagram-Bild mit Demirbay, Kramaric und Co? Aber damit sind noch lang nicht alle Vorteile aufgezählt. Es kommt des Weiteren zu gemeinsamen Aktionen mit Fan-Clubs der TSG Hoffenheim, es gibt Sonderkonditionen auf Tickets zu ausgewählten Heimspielen und vieles mehr.

 

Aktionen 2018 - Rückblick

Ja, die TSG Youngsters haben im Jahr 2018 schon Einiges erlebt. Exklusiv wurden die Pforten des TSG-Geländes beim Frühlingsfest geöffnet. Neben einer Schnellschussanlage, einem Tischkicker und einem Tischtennistisch, natürlich um der Trendsportart „Kopfballtischtennis“ nachzugehen, wurde sogar der Footbonaut geöffnet. Mit dem Footbonaut werden sowohl verschiedene Trainingsformen im Einzeltraining als auch Gruppentraining durchgeführt. Unter anderem werden damit Handlungsschnelligkeit, Passgenauigkeit, Interaktionsgeschwindigkeit und Interaktionsintelligenz trainiert.  Zwei Stunden lang durften die jugendlichen TSG-Fans abwechselnd in kleinen Gruppen im darin kicken. Demonstriert wurde dies von TSG-Profi Robin Hack, der am Vortag noch in Stuttgart auf dem Platz stand. Außerdem gab es eine Auswärtsfahrt, die inzwischen vierte, nach Augsburg und im Mai 2018 verbrachten die Jugendlichen ein paar spannende Stunden im Heidelberger Zoo. Das Ganze natürlich mit geschulten Rangern, die Einblicke in das Leben eines Zoos vermittelten.

 

Hier finden Sie weitere Informationen zu den TSG Youngsters.

 

Wir freuen uns, den Nachwuchs auch weiterhin in der Zukunft fördern zu können. Doch was hat Fußball noch einmal mit Hausbau zu tun? Genau das lesen Sie in diesem, mal etwas anderen Blogtext!