Wie steht es um die Zukunftsfähigkeit des Holzfertigbaus? Bien-Zenker antwortet

Der europäische Green Deal, verschärfte Klimaschutzziele, emissionsarmes Bauen als Vorgabe u.v.m.: Die Rahmenbedingungen für verantwortungsbewusstes, nachhaltiges Bauen sind klar. Die Position von Bien-Zenker als namhafter Fertighaus-Hersteller in dieser Vielzahl von Aufgaben, ist es ebenfalls. Wir sind voll dabei und stehen überzeugt dahinter.

Holzfertigbau ist gelebte Nachhaltigkeit

Momentan liegt die Holzfertigbau-Branche bei knapp 25 % Anteil bei Neubauten. Das Ziel für 2050 sind 50 %. Weil das Produkt stimmt, weil die Energie- und Klimabilanz stimmt und weil die Vorteile für Bauherren auf der Hand liegen.

  • Serielles Bauen wie bei der Holzständerbauweise ermöglicht effiziente Herstellungsprozesse – und bewahrt dabei größtmögliche Individualität bei Grundrissen, Ausstattung etc.
  • Digitalisierte Produktionsstätten wie das Bien-Zenker Werk im hessischen Schlüchtern fördern den ressourcenschonenden wie effizienten Herstellungsprozess weiter.
  • Straffe Verwaltungsabläufe im Holzfertigbau sichern die hohe Qualität, sorgen für stabile Werthaltigkeit und sichern die passgenauigkeit beim Hausaufbau.
  • Fachkompetenz und Innovationsoffenheit treffen bei Bien-Zenker auf
anspruchsvolle Bauherren – und bringen alle Interessen unter einen 
Hut.