Top-Fertighaus in Holzständerbauweise

Manches ist einfach so gut, dass es im Prinzip nicht verbessert werden kann: Die Technik, Fertighäuser in Holzständerbauweise zu bauen, ist so ein Fall. Effizient und damit schnell, dabei hochwertig und modern, lassen sich die Hauskonstruktionen in Holzständerbauweise umsetzen. Die Technik geht auf den Fachwerkbau zurück. Und ist nach wie vor sehr attraktiv. Heute verläuft die Produktion bei Bien-Zenker mittels computergesteuerter Roboter, basiert dennoch auf profunder Handwerkskunst der Bien-Zenker Mitarbeiter. Gegenüber konventionell gebauten Häusern bietet die Holzständerbauweise viele Vorteile:

  • Bessere, natürliche Dämmeigenschaften des Werkstoffs Holz per se; dazu kommt, dass zwischen der inneren und der äußeren Hausseite viel Platz für die leistungsstarke Dämmung ist – die Bien-Zenker Holz-Massiv-Wände haben exzellente U-Werte
  • Nachwachsender Baustoff mit ausgewogener Klimabilanz und hoher Recyclingfähigkeit
  • Modulares und damit sehr flexibles System: Balken und Stiele werden millimetergenau auf Kundenwunsch zusammengefügt, von beiden Seiten beplankt und bereits im Werk fix und fertig an der Außenseite mit Grundputz versehen

Holz als Baustoff hat viele gute Seiten

Bauen mit Holz hat noch weitere Vorteile: Es fallen keine Trocknungszeiten an wie beim klassischen Mauern. Ihr Einzugstermin ist damit schneller erreicht. Die Wandaufbauten benötigen trotz exzellenter Dämmeigenschaften weniger Aufbau-Dicke – so gewinnen Sie mehr Wohnraum. Die Vorfertigung der Wände im Werk unter optimalen Bedingungen schützt vor wetterbedingten Verzögerungen auf der Baustelle! Weil wir bei Bien-Zenker optimal getrocknetes und hochwertiges Holz für die Holzständerbauweise einsetzen, entstehen Werte für Jahrzehnte – nicht umsonst freuen wir uns noch nach Jahrhunderten an den schönen Altstädten mit ihren Fachwerkbauten!