Kategorie: im Leben

It's Teatime: Einblicke in die ostfriesische und britische Teekultur

Ein kurzer Anflug von Wehmut kommt auf, wenn draußen die Blätter bunt werden und die feinen Kaschmirpullover mit den luftigen Tops den Platz im Kleiderschrank tauschen, denn es steht der Herbst vor der Tür. Vorbei ist es nun mit lauen Sommerabenden im Freien und leckeren Eisbechern im Straßencafé. Aber wirklich nur ganz kurz, denn dann kommen Bilder von gemütlichen Stunden mit Kerzen, kuscheligen Decken, selbstgebackenen Keksen und viel Gemütlichkeit auf. Und dazu eine Kanne mit heißem, köstlich duftendem Tee.

Duschen ist das neue Baden oder wie kleine Bäder zur Wohlfühloase werden

Wellness zuhause? Was bis vor wenigen Jahren nur für die wenigsten vorstellbar war, zaubert vielen heute ein wohliges Lächeln auf die Lippen. Denn es ist wenig übrig geblieben von den dunklen, oft lieblosen Badezimmern, die bis vor ein paar Jahren in deutschen Haushalten üblich waren. Aus den „Stiefkindern“ des Hauses sind wahre Wellness-Oasen geworden. Hell, gut gelüftet, angenehm temperiert und hochwertig ausgestattet sind Badezimmer wahre Wohlfühlräume geworden, die mit den ungemütlichen Nasszellen von damals nur noch wenig gemein haben.

Sommerlektüre: Unsere Buchempfehlungen

Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.“ Hermann Hesse war echt ein schlauer Kopf und wusste, dass er mit diesem Bonmot nicht falsch liegen kann. Denn Lesen gehört zu den liebsten Hobbies der Deutschen. Natürlich gehören Goethe, Schiller oder Döblin, trotz Klassikerstaus, nicht zu jedermanns Lieblingslektüre, aber Krimis, Belletristik und Sachbücher sind in jedem Haushalt zu finden. Viel mehr noch: Bücher haben bei vielen nicht nur einen besonderen Platz im Herzen, sondern auch...

Fünf Gründe gegen den Frühling: Ein Zwischenfazit

Der Frühling ist da und alle drehen durch: Die Sonne scheint endlich wieder. Es wird wärmer. Die Winterdepression verfliegt und alles wird in eine außerordentliche Heiterkeit gehüllt. Ja, man kann ihr nicht entkommen, dieser Jahreszeit, in der die Blumen wieder sprießen, sogar bunt blühen und der Mensch aus seinem winterlichen Schneckenhaus mit blasser Haut und dickem Bauch herauskommt. Doch freut sich wirklich jeder? Das bezweifeln wir, ja merken es gar am eigenen Leib. Und deswegen möchten wir euch hier fünf Gründe nennen, warum der Frühling doch nicht so toll ist, wie alle immer denken.

Entschleunigung des Alltags: Anti-Stress-Tipps

Entschleunigung im Alltag – sind wir einmal ehrlich, wer benötigt diese denn nicht? Einfach ein wenig mehr Zeit für sich und diese innere Unruhe über Bord werfen. Doch was bedeutet Entschleunigung? Muss man dafür zehn Mal fest schnaufen und fertig oder muss man den Jakobsweg laufen, um sich mit anderen „Entschleunigern“ um die einfachen Betten in Hostels zu prügeln? Oder bekommt man Entschleunigung in unserer heutigen beschleunigten Welt nur durch die radikale Abkehr vom technischen Fortschritt und der Zuwendung zu der buddhistischen Lehre oder dem asketischen Leben?

Ohhmmmm: Yoga im Eigenheim

Namasté! War Yoga in Deutschland bis vor einigen Jahren vor allem - etwas überzogen formuliert - bei Althippies, Indien-Reisenden und spirituell Interessierten beliebt, sind mittlerweile auch Otto-Normal-Verbraucher jeden Alters davon begeistert. In Sportvereinen und Volkshochschulen gehören Yoga-Kurse zum Standardprogramm und auch im ländlichen Bereich sind spezielle Yoga-Studios keine Rarität mehr. Yoga ist zum Mainstream geworden und viele wissen seine positive Wirkung auf Körper und Geist zu schätzen.

Fit in den Frühling

Der Frühling kommt und man spürt es in jeder Lebenslage. Die Vögel zwitschern und die Frühlingsblumen sprießen. Die Leute auf der Straße lächeln einem zu und wirken beschwingt. Und sollte der grimmige Nachbar immer noch düster dreinschauen, so machen Sie den ersten Schritt und lächeln Sie ihm zu, glauben Sie mir das ist ansteckend. ;)

Ein Blog geht an den Start: Bien-Zenker bloggt jetzt

Wir dürfen verkünden – ach, warum so förmlich? Wir sind begeistert davon, Ihnen heute sagen zu dürfen: Bien-Zenker hat nun einen Blog. Und der hat es in sich. Denn wir packen ihn bald voll mit nützlichem Wissen rund um die Planung eines Hauses. Warum das so interessant ist?

Ganz einfach: Wer baut, der sucht – und zwar nach Informationen im Netz. Warum? Weil man in der Regel mit dem Thema Hausbau nur selten im Alltag in Berührung kommt. Ist auch...

Hauskatalog Fertighaus Bien-Zenker

Ihre persönlichen Daten.
In unserer Verantwortung.
Für Ihre Sicherheit.

Bien-Zenker ist seit vielen Jahren ein verlässlicher Partner für Bauherren. Ihre persönlichen Kontaktdaten, die Sie uns anvertrauen, damit wir Sie mit hochwertigen Prospekten unverbindlich und kostenlos über unsere Fertighäuser informieren können, werden bei uns verantwortungsvoll und nur in Ihrem Sinne genutzt. Ihre Daten werden ausschließlich von Bien-Zenker für die Kontaktaufnahme mit Ihnen verwendet und auf Ihren Wunsch jederzeit sofort wieder gelöscht.

Ihr

Friedemann Born
Geschäftsbereichsleiter Vertrieb

JETZT UNVERBINDLICH HAUSKATALOG BESTELLEN!

Variante
* Notwendige Felder

Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen.

Hauskatalog
anfordern

Jetzt unverbindlich Hauskatalog bestellen!

Variante

* Notwendige Felder

Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen.