Logo
Burgermenu
Schließen

Bien-Zenker auf einen Blick

Die modulare Dimension

Der vorgestellte Entwurf zeigt eine von zahlreichen Varianten des Aktionshauses „Concept-M 134“ von Bien-Zenker. Mit einer großen Vielfalt in Sachen Architektur, Design und Energiestandards will der Hersteller in eine „neue modulare Dimension“ vorstoßen.

Der vorgestellte Entwurf zeigt eine von zahlreichen Varianten des Aktionshauses „Concept-M 134“ von Bien-Zenker. Mit einer großen Vielfalt in Sachen Architektur, Design und Energiestandards will der Hersteller in eine „neue modulare Dimension“ vorstoßen.

Der Eingang liegt auf der Giebelseite des Hauses. Dahinter führt eine offene Diele gradewegs in den Wohn-Essbereich, der dank zweier weitgehend verglaster Erker lichtdurchflutet ist. Linkerhand finden sich in dem klar zonierten Erdgeschoss das Gäste-WC und ein Haustechnikraum, der beim Bauen mit Keller als reiner Hauswirtschaftsraum genutzt werden kann. An der Garderobe vorbei geht es rechts direkt in die Küche.

Durchdacht bis unters Dach

Schnörkellos modern führt die geradlinige Treppe hinauf ins Dachgeschoss. Auch hier oben ist der Grundriss – zum Beispiel mit praktischen Wandrücksprüngen als Stellplätze für große Schränke - bis ins Detail ausgetüftelt. Neben dem Schlafzimmer findet sich ein geräumiges Familienbad mit Ausgang zum Balkon. Kinderzimmer Eins hat ebenfalls einen Balkonausgang, das zweite, etwas größere profitiert von dem zweigeschossigen Glas-Erker. Ein komplettes, modernes Raumangebot unterm Dach für die vierköpfige Familie.

Die Qual der Wahl

Die hier beschriebene „Variante 6“ des Aktionshauses gibt es wie alle anderen in weiteren Grundrissvarianten. Die Haustür liegt dann auf der Traufseite und die Geschosstreppe ist in jeweils gewendelter Form entweder direkt daneben oder zentral im Haus platziert. Wählbar sind daneben auch die Dachneigung (30 oder 38 Grad) und die Kniestockhöhe (100 bzw. 160 cm). An allen vier Hausseiten können modular „angesetzte“ Erweiterungen vorgenommen werden. Darüber kann man aus einer Reihe von Anbauten wie Pergola, Balkon, Erker, Garage mit Dachterrasse etc. in unterschiedlichen Farbkonzepten auswählen.

Vier Energiespar-Standards

Und: Bei allen Häusern sind vier Energiespar-Standards vom EnEv-gerechten Energiesparhaus bis zum maximal staatlich geförderten KfW-Effizienzhaus 40 möglich. Dafür gibt es die jeweils passende Wärmedämmung der Gebäudehülle plus entsprechende Heiztechnik; beispielsweise eine Erd- oder Luftwärmepumpe oder eine Holz-Pellet-Heizung. In jedem Fall sorgt eine Anlage zur kontrollierten Wohnraumlüftung für stets frische, gefilterte Luft und Energie-Einsparung durch Wärmerückgewinnung.

Eigenleistung möglich

Sparen lässt sich auch bereits beim Bauen durch Eigenleistungen beim Innenausbau. Zu diesem Zwecke werden neben der schlüsselfertigen Ausführung die Ausbaustufen Ausbauhaus und „zur Ausstattung fertig“ angeboten.