Logo
Burgermenu
Schließen

Bien-Zenker auf einen Blick

Die vielen Gesichter eines Klassikers

Über die funktionalen Pluspunkte des Bungalows muss man sich nicht mehr unterhalten. Doch wie sieht es mit der Architektur aus?

Concept-M 100 Bungalow-Reihe

Über die funktionalen Pluspunkte des Bungalows muss man sich nicht mehr unterhalten. Doch wie sieht es mit der Architektur aus? Lange Zeit schien es, als sei das formale Potenzial ausgeschöpft. Eine Fehleinschätzung! Mit den neuen Bungalows auf Basis der Baureihe „Concept-M“ beweist die Bien-Zenker AG, dass sich der Blick über den Tellerrand lohnt. Und die Erfolgsstory dieses Klassikers weitergeht.

Die Premiere von „Concept-M“ war im vergangenen Herbst in der FertighausWelt Köln: Ein neues Hausprogramm, attraktiv und puristisch in der Form, mit unterschiedlichen Größen und Ausstattungsvarianten, einer Vielzahl an architektonischen Bauteilen und bedingt durch die modulare Plattform-Philosophie mit über 500 Varianten. „Der große Erfolg mit dem neuen Musterhaus in Frechen hat uns bewogen, „Concept-M“ um eine Bungalow-Baureihe zu ergänzen“, so Christian Baumann, der bei Bien-Zenker fürs Marketing zuständig ist. Basis ist auch hier die Baukasten-Überlegung, die eine Vielzahl an Varianten ermöglicht, immer unter Beibehaltung bestimmter Grundvorgaben.
Ausgangspunkt der neuen Bungalow-Baureihe ist eine Größe von ca. 100 m2 Wohnfläche (12,54 x 9,42 m), traufseitig um ein bis drei Raster von jeweils 62,5 cm erweiterbar. So können bis zu zwei Zimmer zugelegt werden. Auf Basis der beiden Architektur-Linien Ambiente und Modern-Classic Studio kann der Bauherr sein Haus individuell konfigurieren in Sachen Größe, Architektur, Design, Ausstattung usw. Dabei reicht der Systemgedanke bis zum Energiekonzept in unterschiedlichsten Effizienzstandards!
Es gibt die Bungalows mit oder ohne Keller, die einläufige Treppe kann platzsparend untergebracht werden. Die Raumaufteilung erfolgt nach bewährter Zweiteilung. Wohnen, Küche sind zusammengefasst, die Trennung zum Trakt mit den Individualräumen wird über die Diele mit Garderobe erreicht. Die offene Küche sorgt für eine räumliche Erweiterung, sehr praktisch der Durchgang mit integrierter Garderobe. Überlegungen, die verdeutlichen, dass auch ein bewährter Klassiker im Detailbereich noch deutlich optimiert werden kann!

Varianten-Beispiele Bungalow Concept-M 100 Variante 4 beispielsweise zeigt terrassenseits einen gut geschützten Doppelwinkel mit Pergola, der Dachüberstand mit Sparrengesims vermittelt Landhaus-Idylle. Bei der Variante 6 haben die Planer den rechteckigen Basisbaukörper aufgelöst; mit einem Querhaus am Eingang, was die Küche und den Eingang (Vordach) aufwertet, und einem Übereckerker im Wohnbereich.

Puristische Strenge demonstriert die Variante 8, die mit Flachdach an die Bauhaus-Tradition anknüpft. Das schnörkellose Design wird ergänzt durch Naturstein-Applikationen; mit Walmdach geht der Entwurf übrigens wiederum in eine ganz andere Gestaltungsrichtung.
Bei Variante 9 wird eine Garage über eine Schleuse an das Haus angedockt, den Grundbaukörper durchdringt ein farblich abgesetztes Querhaus. Der mächtige Baukörper mit Loft-Charakter, Luftraum und eine 72 m2 große Dachterrasse belegt eindrucksvoll, dass das Wohnen auf einer Ebene noch viel Potenzial beinhaltet. Es kommt halt darauf an, was man daraus macht.

  1. Ausgangsbasis: Grundriss Concept-M 100 mit ca. 100 m2 Wohnfläche und Walmdach (Ambiente). Auch möglich mit Unterkellerung. Wohn- und Schlaftrakt sind durch die Diele getrennt. Praktisch der Durchgang mit Garderobe zur offenen Küche. Traufseitige Erweiterung durch weitere Raster möglich.
  2. Variante 4: Beidseitige Erweiterung mit Doppelwinkel terrassenseits. Die Pergola ermöglicht eine perfekt geschützte Zone.
  3. Variante 6: Querhaus mit Überdachung am Eingang und Übereckerker auf der Rückseite. Hier mit Walmdach...
  4.  ...und der gleiche Entwurf mit Flachdach (Variante 8) im schnörkellosen Bauhaus-Look.
  5. Variante 9: Offenes Planungskonzept mit angedockter Garage und einem zweigeschossigen Querhaus mit großflächiger Dachterrasse.