Logo
Burgermenu
Schließen

Bien-Zenker auf einen Blick

Unabhängig leben!

Der Name ist Programm: Independent heißt dieser Entwurf von Bien-Zenker. Der selbst erzeugte Solarstrom reicht für Haushalt, Heizung und ein E-Mobil.

Hausvorstellung Independent 176

Der Name ist Programm: Independent heißt dieser Entwurf von Bien-Zenker, der sich als Doppel-Kubus mit Holz-Putz-Fassade architektonisch auf der Höhe der Zeit zeigt – und seine Bewohner weitgehend energieautark macht. Der selbst erzeugte Solarstrom reicht für Haushalt, Heizung und ein E-Mobil.

Sogenannte Plus-Energie-Häuser, die mehr solaren Strom erzeugen, als in ihnen verbraucht wird, sind im Kommen. Dabei muss – wie dieses Beispiel zeigt - so ein Eigenheim kein technikstrotzendes Gebäude sein. Wir betreten das Einfamilienhaus frontal über einen rechteckigen Quer-Kubus, der wie einst die Schildmauer mittelalterlicher Burgen die Privatsphäre der Familie schützt. Er bildet das „Treppenhaus“ und hat genügend Platz für die Funktionsräume.

Groß, hell und mit Sauna
Durch elegante Vollglas-Schiebetüren führt uns der Weg in den fast quadratischen Wohn-Kubus mit großzügigem Wohnbereich und einem separaten Zugang in die Raumeinheit zum Kochen und Essen. Nach Süden ausgerichtete, großflächige Fensterelemente durchfluten das Interieur mit Tageslicht und sorgen für solare Wärmegewinne.
Auch das erste Obergeschoss ist ausgesprochen hell und bietet mit voller Raumhöhe hohen Wohnwert für das Schlaf-, zwei Kinder- und das Badezimmer. Für besonderen Komfort stehen hier oben eine Ankleide für die Eltern und die Familiensauna. Dazu kommt das zweite Ober- bzw. Dachgeschoss des Querbaus: Mit einem Oberlichtband, das über einer luftigen Galerie noch mehr Sonne ins Haus holt, Stauraum in Form eines Spitzbodens vorhält – und im zweiten Kinderzimmer als besondere Lösung eine Empore zum Zurückziehen oder Schlafen bildet.
Eine der möglichen Grundrissvarianten hat die Einheit Schlafen, Ankleide, Bad für die Eltern, ein Kinderzimmer mit eigenem Bad sowie einem Arbeits- oder Spielzimmer (siehe Abbildung).

Energie-Fassade liefert Strom
Außen wird das dreigeschossige Bauteil von einer natürlichen Lärchen-Rhombus- Schalung dominiert. Daran schließt sich ein schwarz glänzendes Fassadenelement an, das seine Funktion durch die Eleganz weitgehend verbirgt. Tatsächlich handelt es sich um hocheffiziente Photovoltaik-Module, die die Fassade von der reinen Schutzhülle zum ästhetisch anspruchsvollen Energiebauteil aufwerten.
Auf der Basis einer energiesparenden Effizienzhaus-Bauweise können die Photovoltaik-Anlagen auf den Flachdächern und an den Wänden genügend Strom für die Haushaltsgeräte, Beleuchtung, Heizung, Warmwasserbereitung und Elektro- Mobilität produzieren. Die weiteren Energie-Bausteine sind eine Sonnen-Batterie zur Speicherung des selbst produzierten Stroms, ein innovatives Energie-Management- System sowie die Solar-Ladestation.