Logo
Burgermenu
Schließen

Bien-Zenker auf einen Blick

Wahre Größe

Alles außer gewöhnlich ist dieser Entwurf von Bien-Zenker. Mit verglaster Hausecke, diagonal angesetztem Wintergarten Wendeltreppe, und 45-Grad- Innenwänden hat der Architekt alle Entwurfs-Register gezogen.

Hausvorstellung On Top 261

Alles außer gewöhnlich ist dieser Entwurf von Bien-Zenker. Mit verglaster Hausecke, diagonal angesetztem Wintergarten Wendeltreppe, und 45-Grad- Innenwänden hat der Architekt alle Entwurfs-Register gezogen. Und dennoch einen in sich stimmigen Wurf für extravagantes Familien-Wohnen gelandet.

Exakt 76,85 Quadratmeter misst der offene Wohnbereich des Hauses, den man nach dem Durchqueren der 20-Quadratmeter-Diele betritt: beeindruckend weit und ausgesprochen licht präsentiert sich der Raum, der in einem zwei Geschosse hohen, vollständig verglasten Wintergarten gipfelt.
Seine funktionale Seite zeigt das Eigenheim mit einer separaten Speisekammer und anschließendem Hauswirtschaftsraum neben der Küche. Weil die Bauherrschaft auf einen Keller verzichten wollte, kommt ein Haustechnikraum hinzu. Damit hat die Familie im eher öffentlichen Wohnbereich alles, was man zum komfortablen Wohnen braucht; gemeinsames Kochen mit Freunden und geselliges Miteinander inklusive. Wenn Besucher im Haus übernachten, haben sie ihren eigenen Rückzugsbereich in Form eines kleinen Gästetraktes, der samt Bad und WC direkt von der Diele aus erschlossen ist.
Im Obergeschoss liegen die privateren Räume der Familie: drei große Zimmer, ein Kinder- und ein Elternbad. Verbunden sind sie durch eine 30 Quadratmeter-Galerie, die auf beiden Seiten herrliche Ausblicke bietet und hinaus auf einen der beiden Balkone führt. Neben dem einen auf der Gartenseite findet sich auf der Vorderseite des Hauses ein zweiter, der den Eingang überdacht. So entsteht ein leichter Anklang an die Architektur früherer Herrschaftshäuser, doch die Andeutung ist ebenso dezent wie andere Elemente in dem Haus, das zwar sehr stattlich ist, aber keinesfalls protzig wirkt.

Effizienzhaus-Förderung
Dies würde auch nicht zu dem hochmodernen Eigenheim passen, das neben dem Sichtbaren auch beeindruckende innere Werte aufzuweisen hat. Mit überdurchschnittlich gut wärmegedämmter Gebäudehülle und „intelligenter“ Heiztechnik kann es wie alle Objekte des Hausherstellers die Anforderungen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) an ein Effizienzhaus erfüllen. Diese Energiesparhäuser stehen für umweltgerechtes Bauen und entlasten den Geldbeutel der Bauherrschaft. Denn bevor man dauerhaft Heizkosten und Energie spart, bekommt man für sein Haus je nach KfW-Effizienzklasse 70, 55 oder 40 ein zinsverbilligtes Darlehen und weitere finanzielle Vergünstigungen vom Staat.