Barrierefreies und behindertengerechtes Bauen

Besondere Umstände erfordern spezielle Kompetenzen

Nicht nur in unserer Vorstellungswelt muss Barrierefreiheit selbstverständlicher werden. Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Rund 10 % der Bevölkerung sind auf Barrierefreiheit zwingend angewiesen. Für etwa 30 bis 40 % ist Barrierefreiheit grundlegende, weil notwendige Hilfe im alltäglichen Leben. Und: Für alle Menschen ist ein barrierefreies Haus einfach komfortabel.

Barrierefreiheit ist aber nur ein Aspekt, wenn es um angepasstes Wohnen für Menschen mit Behinderung geht. Es gibt viele Menschen mit stark ausgeprägter Sehschwäche. Und Menschen, die aufgrund anderer Handycaps besondere Hilfe, auch bei der Wohn- und Lebenssituation in den eigenen vier Wänden, benötigen.

Bien-Zenker baut nicht nur Häuser. Bien-Zenker ist Ihr Partner für aktuelle Anforderungen ebenso wie für vorausschauende Planung. Denn wer kann heute schon sagen, wie sich die eigene Lebenssituation oder die der Familie in Zukunft darstellt? Sicher hingegen ist, dass sich alle wünschen, dass ihr Bien-Zenker Fertighaus ihr Lebensraum bis ins hohe Alter und in allen Lebenssituationen sein kann.

Die Haus-Eingangssituation

Gerade ein Leben im Rollstuhl bedingt eine spezielle Hauszu- und eingangs-Situation. Eine rollstuhlgerechte Rampe zur Haustür ist dabei nur das Grundlegende – übrigens auch im Sinne eines alters- bzw. seniorengerechten Hauses. Ein Podest vor der Haustür ist natürlich genauso wichtig. Aber wie steht es um das Öffnen der Haustür? Hier können einfache wie intelligente Systeme zum Einsatz kommen:


• Integration der Haustürsteuerung über das Gebäudemanagement- System

• Haustür-Fingerprinter: Auf individuell angepasste Höhe an oder neben der Haustür platziert ist der Printer eine einfache und günstige Lösung

• Smart Lock: Bei Annäherung mit dem SmartPhone öffnet sich die Haustür automatisch

Die Haustürschwelle selbst darf natürlich keine Barriere im Sinne des barriere- und behindertengerechten Wohnens darstellen und wird entsprechend ausgeführt.

Der Hausgrundriss

Einen AMBIENCE Bungalow zu planen und zu bauen, ist natürlich die Traumlösung für barrierefreies und behindertengerechtes Wohnen und Leben. Keine Treppe und somit keine Notwendigkeit für Treppenlifter oder einen Aufzug. Jedoch gilt das natürlich nur bei einem Neubau. Wer in seinem Haus Anpassungen vornehmen will, der hat die Möglichkeit, z. B. einen Home-Lift nachzurüsten. Und wer bereits in jungen Jahren an spätere Zeiten denkt, der plant einen Schacht für den optionalen Einbau eines Aufzugs.


Tiefer platzierte Taster, Schalter und Tür-/Fenster-Griffe sind dabei ebenso Themen wie die gesamte Hausautomation, die Bereiche wie z. B. elektrische Rollläden und Lichtregelung – auch für die Treppenbeleuchtung – umfassen.

Grundrisslösungen für barrierefreien Wohnraum


Bei der weiteren Grundrissplanung von Fertighäusern können, neben breiteren Türausschnitten und entsprechend angepassten Flurbreiten bzw. Bewegungsflächen, vor allem Räume für Therapie und ggfs. eine Pflegekraft notwendig sein. Das sind ganz individuelle Anforderungen, die Ihr Bien-Zenker Hausberater und Architekt im Detail mit Ihnen bespricht. Genauso wie die Planung des Bades mit bodenebener Dusche oder behindertengerechter Badewanne inkl. absenkbarer Sitze und der obligatorischen Stütz- und Haltegriffe sowie eines Notruf-Systems.

Planungsidee 1
Planungsidee 2

Bodenebene Dusche - geringe Arbeitshöhe in der Küche

Genauso wichtig wie die bodenebene Dusche oder die behindertengerechte Badewanne ist eine Küche, die allen Anforderungen an rollstuhlgerechtes Arbeiten erfüllt. Unser Küchenpartner verfügt über spezielles Know-how und kann Sie bestens beraten.

Perfekter Zugang zu Terrasse und Garten

Wozu hat man sonst ein Haus? Terrasse und Garten sind nahezu barrierefrei erreichbar. Über die gesetzlichen Bestimmungen können und dürfen wir uns natürlich nicht hinwegsetzen. So genießen Sie bei schönem Wetter Ihren Garten – und mit einem Wintergarten auch bei Wind und Regen.

KfW-Förderung


Barrierefreies Bauen wird von der KfW gefördert. Unsere unabhängigen Finanzierungsspezialisten informieren Sie gerne kostenfrei. Ihnen entstehen daraus keinerlei Verpflichtungen.

Unsere Hausberaterinnen und Hausberater sind für Ihre Bedürfnisse hinsichtlich all Ihre Lebenssituationen die richtigen Ansprechpartner

Kontaktieren Sie ganz einfach Ihre Bien-Zenker Hausberaterin oder Ihren Hausberater. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin in einem unserer vielen Musterhäuser bundesweit. Oder Sie kommen online per Video-Beratung ins Gespräch. Welchen Weg Sie auch wählen: Bei Ihrer Hausberaterin oder Ihrem Hausberater sind Sie garantiert gut aufgehoben. Falls Sie noch kein Grundstück haben oder unabhängige Beratung bei Finanzierungsfragen oder Fördergeldern suchen, dann sind Sie bei unseren Fachleuten in den Vertriebsstellen ebenfalls in besten Händen.

Wir freuen uns auf Sie!

Hauskatalog Fertighaus Bien-Zenker

Ihre persönlichen Daten.
In unserer Verantwortung.
Für Ihre Sicherheit.

Bien-Zenker ist seit vielen Jahren ein verlässlicher Partner für Bauherren. Ihre persönlichen Kontaktdaten, die Sie uns anvertrauen, damit wir Sie mit hochwertigen Prospekten unverbindlich und kostenlos über unsere Fertighäuser informieren können, werden bei uns verantwortungsvoll und nur in Ihrem Sinne genutzt. Ihre Daten werden ausschließlich von Bien-Zenker für die Kontaktaufnahme mit Ihnen verwendet und auf Ihren Wunsch jederzeit sofort wieder gelöscht.

Ihr

Friedemann Born
Geschäftsbereichsleiter Vertrieb

JETZT UNVERBINDLICH HAUSKATALOG BESTELLEN!

Variante
* Notwendige Felder

Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen.

Hauskatalog
anfordern

Jetzt unverbindlich Hauskatalog bestellen!

Variante

* Notwendige Felder

Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen.