Logo
Burgermenu
Schließen

Bien-Zenker auf einen Blick

Baufamilie Schmidt-Buch baut ihr Familienhaus mit Perspektive

Für Mirjam Buch und Holger Schmidt könnte es nicht besser laufen: Sie haben zwei wundervolle Kinder, fühlen sich wohl in ihren Jobs und genießen das Leben in vollen Zügen. Was noch zu ihrem Glück fehlt: ein eigenes Haus. „Unsere Eigentumswohnung war zwar schön, uns nervte aber, dass wir uns in Gestaltungsfragen immer mit den anderen Eigentümern abstimmen mussten. Zudem wünschten wir uns einen größeren Garten, in dem sich unser Hund austoben kann“, berichtet Holger Schmidt. Als ganz in der Nähe eine Baulücke zum Kauf angeboten wurde, zögerte das Paar nicht und schlug zu. „Es ging alles ganz schnell. Wir haben uns den Bauplatz angeschaut und noch am selben Tag Nägel mit Köpfen gemacht“, erinnert sich Mirjam Buch.

„Wir wurden sehr gut beraten“

Das passende Hausbauunternehmen hatte das Paar zu diesem Zeitpunkt bereits im Blick: „Mein Bruder hat sich seinen Haustraum mit Bien-Zenker erfüllt. Er ist nach wie vor begeistert von der Qualität und dem Service. Wir wussten, dass unser Eigenheim bei Bien-Zenker in guten Händen liegt“, erklärt Holger Schmidt. Mirjam Buch ergänzt: „Dass es sich um einen Fertighaushersteller handelt, kam uns dabei sehr entgegen. Der Hausbau sollte nicht zu lange dauern.“ Besonders positiv blieben den beiden die Ausstattungsberatung und die Verkaufsgespräche in Erinnerung. „Wir hatten ein sehr genaues Bild von unserem neuen Haus im Kopf. Bei Bien-Zenker ist man auf all unsere Wünsche eingegangen. Uns wurde nichts Unnötiges aufgeschwatzt.“

Licht und Luft

Die wichtigsten Themen bei der Planung des Eigenheims waren Transparenz und Helligkeit: „Wir wollten viel Licht im Haus und von überall aus in den Garten schauen können“, verrät Holger Schmidt. „Große Fensterflächen auf beiden Ebenen waren deshalb ein Muss.“ Über die komplette Südseite des Hauses ziehen sich raumhohe Verglasungen, die der Sonne den Weg ins Innere weisen. Im Dachgeschoss schaffen bodentiefe Fenster mit Unterlicht eine freundliche Atmosphäre. Kombiniert werden diese mit schmalen Lichtbändern, die optisch über einen grauen Streifen verbunden sind. Der Wechsel zwischen den verschiedenen Fensterformaten verleiht dem Fertighaus einen frischen Charakter. Die symmetrische Anordnung sorgt dabei für ein ausgewogenes Gesamtbild.

 

Unterstrichen wird die moderne Optik durch das flach geneigte, dunkle Satteldach und den großen Übereck-Erker, der das Erdgeschoss erweitert. Auf dessen Dach erstreckt sich – umrahmt von einem filigranen Edelstahlgeländer – ein sonnenverwöhnter Balkon. Dank der idyllischen Hanglage und der niedrigen Bebauung genießen Mirjam Buch und Holger Schmidt von hier aus einen herrlichen Weitblick über die Umgebung.
 

„Wir haben keinen speziellen Lieblingsplatz, alle Räume sind schön“ 

Im Innern des Hauses geht es sehr gemütlich zu: Schon beim Betreten werden die Bewohner und Besucher von dem fröhlichen Gezwitscher der beiden Wellensittiche empfangen. Die große Voliere hat ihren Standort im lichtdurchfluteten Erker gefunden – direkt neben dem runden Esstisch. Die Einrichtung zeigt sich in einem gelungenen Mix aus modernen und natürlichen Materialien: Kühler Edelstahl und glatte keramische Oberflächen setzen einen Kontrast zu warmem Holz, Leder und weichen Teppichen. 

 

Der Grundriss wurde bis ins kleinste Detail durchdacht: Der Alltag spielt sich hauptsächlich im offen angelegten Wohn-, Ess- und Kochbereich im Erdgeschoss ab. Im Dachgeschoss befinden sich die privaten Ruhe- und Rückzugsräume der Familie. Um die Empore gruppieren sich das Schlafzimmer mit Ankleide, das große Familienbad, ein Jugendzimmer sowie ein flexibel nutzbarer Raum, der Gästebereich und Büro vereint. „Die Raumaufteilung sollte mit und ohne Kind funktionieren. Unsere Tochter ist 15 Jahre alt. Es dauert nicht mehr lange, bis sie auszieht und ihre eigenen Wege geht“, erläutert Holger Schmidt. „Ihr Jugendzimmer wird dann zum Gästezimmer.“ Der 19-jährige Sohn lebt bereits in seiner eigenen Wohnung. Wenn er seine Eltern besucht, dann übernachtet er im kombinierten Arbeitszimmer. „Aber eigentlich ist das mein persönlicher Rückzugsbereich, wo ich sehr viel Zeit verbringe“, lacht Holger Schmidt. „Hier sind schließlich alle meine Gitarren untergebracht.“
 

Energiegewinner

Dass beim Bau des Hauses ökologische Aspekte eine wichtige Rolle spielten, erkennt man bereits an der großen PV-Anlage auf dem Dach. „Bei unserem Haus handelt es sich um ein KfW-Effizienzhaus 40 Plus. Im Frühjahr und Sommer leben wir komplett autark. Dank der lückenlosen Dämmung und der energieeffizienten Wohlfühl-Klima-Heizung+ bleiben unsere Heizkosten in der kalten Jahreszeit überschaubar“, freut sich Holger Schmidt. „Gerade jetzt bei den gestiegenen Energiepreisen macht sich die Technik bezahlt.“

Wie stolz die frisch gebackenen Hausbesitzer auf ihr neues Eigenheim sind, ist offensichtlich: „Wir freuen uns jeden Tag über unser schönes Haus“, sagen Mirjam Buch und Holger Schmidt einstimmig.
 

TERMIN VEREINBAREN
JETZT DIGITALEN
HAUSKATALOG BESTELLEN
Proven Export Most innovative brand
Tablet
JETZT DIGITALEN
HAUSKATALOG BESTELLEN
Bitte Nachname eintragen.
ok
Bitte PLZ eintragen.
ok Information
Bitte E-Mail eintragen.
ok Information
+49
Bitte Telefon-Nr. eintragen.
ok Information
Bitte Datenschutzbestimmungen zustimmen.
Tablet
Proven Export Most innovative brand
  • Inspiration: Jede Menge Ideen für Ihr neues Zuhause
  • Überblick: So läuft der Hausbau einfach ab
  • Digital: bequem und sofort verfügbar
  • Für Sie natürlich kostenlos
Bien-Zenker GmbH hat 4,26 von 5 Sternen | 1101 Bewertungen auf ProvenExpert.com