Logo
Burgermenu
Schließen

Bien-Zenker auf einen Blick

Bauherren-Familie-Lummer-18

Bauherren berichten: Familie Lummer baut ein Energiesparhaus mit Bien Zenker

Endlich einer, der es kann

Weil Dr. Kathleen und Dirk Lummer beruflich sehr eingespannt sind, brauchen sie auch im Alltag mal ihre Pausen – und haben sich mit ihrem neuen Eigenheim den idealen Rückzugs- und Erholungsort dafür geschaffen; höchster Wohnkomfort und Energieeinsparung inklusive!

 

Die Montage eines Holzfertighauses ist für die Bauherrschaft normalerweise ein ungetrübtes Vergnügen. Die Eheleute Lummer jedoch haben zunächst heftig gebangt. Denn: „Es schüttete wie aus Kübeln“, berichtet Dirk Lummer vom Tag des Hausaufbaus. Doch seine Frau versichert, „der Bautrupp hat uns die Angst schnell nehmen können“. Die Monteure hatten rasch die erste Decke drauf, deckten den ganzen Bau mit Planen ab und warfen Bautrocknungsgeräte an, sodass die ganze Sache erledigt war.

 

Und die Empfindung der Bauherrschaft schlug in Begeisterung um. „Das war schon ein Erlebnis“, meint die Bauherrin, und ihr Mann ergänzt: „Wir waren beeindruckt von der extrem guten Taktung und davon, wie reibungslos der ganze Aufbau lief.“ Sein Tipp an andere Fertighausbauherren: „Das sollte man sich anschauen!“

Frei geplantes Energiesparhaus

Mit Bien-Zenker bauten die beiden, weil sich das Unternehmen betreffend der Hausplanung „extrem flexibel“ zeigte und schon Erfahrungen mit dem Bau von Superenergiesparhäusern des Standards „KfW-Effizienzhaus 40 Plus“ aufweisen konnte.

 

Lummers loben in diesem Zusammenhang ihren „tollen Architekten“, mit dem sie ihr Haus im Dialog planten. Ausgehend von einem „EVOLUTION“-Musterentwurf gestalteten sie es ganz genau so, wie sie es wollten. Wichtige Vorgaben waren für sie beispielsweise der Luftraum über beide Wohngeschosse hinweg, das Tonstudio des Hausherrn im Dachgeschoss – und ihre „26-Quadratmeter-Wohlfühloase“. Gemeint ist damit das bestens ausgestattete Badezimmer samt geräumiger Heimsauna.

 

Womit wir beim Faktor Erholung und Regeneration wären. Dr. Kathleen Lummer hat einen „extrem stressigen Beruf“ und genießt das Auftanken zu Hause jeden Tag. Dirk Lummer, im Hauptberuf schon ziemlich beschäftigt, produziert zu Hause in seinem Studio noch elektronische Tanzmusik und sowie zwei Radiosendungen – wenn er nicht gerade irgendwo auf der Welt als DJ in einem Club auflegt.

 

Das Thema Energiesparen bringt die Hausherrin kurz und knapp auf den Punkt: „Wir sind jetzt ein Jahr in dem Haus und haben deutlich weniger Energiekosten als vorher.“ Dabei verweist sie auf die effiziente Luft-Luft-Wärmepumpe, die überwiegend mit eigenem Sonnenstrom der Photovoltaik-Anlage mit Batteriestromspeicher betrieben wird. „Wohlfühl-Klima-Heizung+“ heißt die Heizung bei Bien-Zenker, und sie macht ihrem Namen offenbar Ehre. „Im Winter ist es angenehm warm und im Sommer angenehm kühl“, beschreibt der Hausherr das durchweg gute Raumklima.

 

Die Heizung besitzt eine Kühlfunktion für heiße Tage und zusätzlich trägt die Gebäudeautomation mittels sensorgesteuerter Beschattung und automatischer, passiver Energiegewinne zu den stets angenehmen Innenraumtemperaturen bei. Außerdem sorgt sie für die weitere Optimierung der Energieströme und bietet hochwertige Sicherheitsfeatures.

Video-Overlay

INDIVIDUELLE LEBENSRÄUME #2

BEI FAMILIE LUMMER

Das Video wird erst nach dem Klick von YouTube geladen und abgespielt. Dazu baut Ihr Browser eine direkte Verbindung zu den YouTube-Servern auf. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

Komfortabel, praktisch, hell

Den hohen Wohnkomfort schätzen auch Lummers Gäste. Wenn Freunde da sind, lädt das großzügige, offene Wohnkonzept zum gemeinsamen Kochen und Essen ein, wobei das gesellige Beieinander hier auch gerne hinaus auf die Terrasse ausgedehnt wird, die erhöht über dem Grundstück thront. Ein vom Wohnraum etwas abgesetztes Zimmer, eine praktische Speisekammer sowie Diele, Gäste-WC und der Haustechnikraum komplettierten das Raumprogramm im Erdgeschoss.

 

Auch das Dachgeschoss wurde perfekt für das Wohnen zu zweit konzipiert: Schlafzimmer mit Ankleide, besagtes Wellnessbad, Studio und ein zusätzlicher Hauswirtschaftsraum bieten alles, was man zum Wohnen braucht.

 

Dabei bringen die bodentiefen Fenster und die Verglasungen des Quergiebels jede Menge Tageslicht ins ganze Haus. Für frische Luft sorgt – wenn man nicht von Hand lüften möchte – Tag und Nacht eine Anlage zur automatischen Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung.

„Super zufrieden“

Stellt sich die Frage, wie zufrieden die Hausbesitzer mit ihrem Eigenheim unterm Strich sind. „Sehr zufrieden“, sagt Dirk Lummer und hebt, abgesehen von der Bauqualität und der (haus-)technischen Ausstattung, die Kundenbetreuung und einen weiteren Bereich hervor, der durchaus wichtig werden kann. „Auch mit dem Kundendienst sind wir super zufrieden“, erklärt Lummer, „das funktioniert ausgezeichnet.“

 

Damit bewährt sich offensichtlich das Fertigbau-Konzept „Alles aus einer Hand“ – und Lummers versichern unisono: „Wir würden definitiv wieder mit Bien-Zenker bauen.“ Doch so zufrieden wie die beiden mit ihrem aktuellen Haus sind, wird das wohl noch nicht so schnell passieren …

TERMIN VEREINBAREN
JETZT UNVERBINDLICH
HAUSKATALOG BESTELLEN
Proven Export Most innovative brand
Tablet
JETZT UNVERBINDLICH
HAUSKATALOG BESTELLEN
ok
ok
ok
ok
ok
ok
ok
*Felder bitte ausfüllen
Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen
Tablet
Proven Export Most innovative brand
  • Inspiration: Jede Menge Ideen für Ihr neues Zuhause
  • Überblick: So läuft der Hausbau einfach ab
  • Digital: bequem und sofort verfügbar
  • Für Sie natürlich kostenlos