Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Viel Spaß dabei! Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bauherren berichten: Familie Wolf

Vertrauen ist das Wichtigste

Mit einem klaren Plan und hohen Ansprüchen an Architekturdesign und Ausstattung gingen Ilona und Kilian Wolf ihr Projekt Hausbau an. Und als Marketing Managerin sowie Sales Director wussten sie: „Vertrauen ist das Wichtigste“.

Edle Fliesen, hochwertiger Bodenbelag, Leder- und Vollholzmöbel, dazu immer wieder wohl ausgesuchtes Schwarz-Weiß-Design: Das Eigenheim des Ehepaars Wolf trägt eine durchgängig stimmige Handschrift. Was kein Wunder ist. Denn: „Wir haben uns sehr mit der Ausstattung des Hauses beschäftigt“, erklärt die Hausherrin, und ihr Mann ergänzt, dass beide schon recht „designverliebt“ sind.

So hätten sie eigentlich auch gerne ein zweigeschossiges, kubisches Haus im Bauhausstil gebaut, doch der Bebauungsplan ließ das nicht zu. „Trotz Satteldach wollten wir etwas Besonderes“, führt der Hausherr weiter aus, und das ist dieses Einfamilienhaus in der Tat geworden.

Nachdem die Eheleute „den Fertighausmarkt gescannt“, das heißt, verschiedene Fertighausaustellungen besucht, einzelne Hersteller unter die Lupe genommen und mit diversen Bauberatern gesprochen hatten, waren sie auf den Tipp eines Bekannten hin auch zu Bien-Zenker gekommen. Hier gefiel ihnen das architektonisch anspruchsvolle Entwurfskonzept „CONCPT-M“ auf den ersten Blick. Und: Bei einem „vertrauensvollen“ Gespräch mit dem Firmen-Bauberater Dieter Koch fühlten sie sich „hier am besten aufgehoben“. Wenn es um solch eine Investition geht, betont Kilian Wolf, „ist Vertrauen das Wichtigste“.

Planen ohne Grenzen

Bei der Hausplanung stand dann der Entwurf „CONCEPT-M 134“ Pate. Davon ausgehend entwickelte das Paar gemeinsam mit dem Bauberater und dem Architekten ihr individuelles Eigenheim. Man vergrößerte die Badezimmer und den Wohnbereich durch Rastererweiterungen, feilte an der architektonischen Gestaltung, dem Fenster-/Lichtkonzept und fand in dem 1,40 Meter hohen Kniestock einen guten Kompromiss zwischen einem zweigeschossigen Bauhaus und dem eineinhalbgeschossigen Baukörper. „Es war ein gutes Miteinander“ lobt Ilona Wolf den Planungsprozess, der Berater und der Architekt hätten neben ihren eigenen Ideen hilfreichen Input gegeben.

Dass es bei der Planung und Umsetzung ihrer Wünsche keinerlei Einschränkungen gab, freute die Hausbauer besonders. „Alles war machbar“, versichert Bauherr Wolf. Das gilt für die Grundriss- und Hausgestaltung ebenso wie für besondere Details; wozu beispielsweise die im ganzen Haus verteilten LAN-Dosen und die Anschlüsse fürs Dolby Surround System zählen. Bei der sogenannten Bemusterung des Hauses habe das Motto der Beraterin ebenfalls gelautet: „Alles kann, nichts muss.“

Besonderen Wert legte die Bauherrschaft auf das offene Wohnkonzept. „Das war für uns gesetzt“, sagt Kilian Wolf, und es passt ganz offensichtlich zum Leben der Hausbesitzer. Wenn sie Gäste haben und der Hausherr an der Kochinsel den Kochlöffel schwingt, um Freunde oder gute Nachbarn zu bekochen, läuft das „sehr kommunikativ“ ab. Und wenn die beiden zuhause am Laptop arbeiten, brauchen sie kein Homeoffice, sondern sitzen ganz selbstverständlich am Ess- oder Wohnzimmertisch.

Dafür haben sie im Dachgeschoss eine Art zweites Wohnzimmer. Hier finden sich Kunstbücher, Musikanlage, Fernseher – und das ist der Raum um an der Konsole zu „zocken“, wie der Hauseigentümer schmunzelnd erzählt. Ein zweiter Raum hier oben ist ein Multifunktionszimmer mit Schlafsofa für Übernachtungsgäste. Das wird schon deshalb benötigt, weil sich der Freundeskreis des beruflich und privat viel reisenden Ehepaares über ganz Deutschland verteilt.

Das Video wird erst nach dem Klick von Youtube geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

Erlebnis Hausbau

Also alles richtig gemacht? „Ja“, meint Kilian Wolf, „es wohnt sich sehr gut hier“, und seine Frau freut sich über das „ausgezeichnete Raumklima“. Warm im Winter und sommers angenehm kühl, findet sie es; an extrem heißen Hochsommertagen leistet dazu die Kühlfunktion ihrer Luft-Luft-Wärmepumpe namens Wohlfühl-Klimaheizung Plus ihren Beitrag.

Die Basis für das alles bildet die hervorragende Wärmedämmung des Holzfertighauses, die auch für den sommerlichen Hitzeschutz sorgt. Dessen ist sich der Hausherr bewusst. Für ihn, der im Fertighaus seiner Eltern aufwuchs, kam keine andere Bauweise in Frage. Auch, „weil es im Fertigbau schneller geht“. Ganze zwei Tage habe es nur gedauert, bis das Haus mit Dacheindeckung wind- und wetterfest dastand. Die Hausmontage hat die Bauherrschaft live verfolgt. Als morgens um sechs Uhr die ersten Lkw mit den vorgefertigten Bauteilen auf der Baustelle vorfuhren, waren die Bauherrschaft und einige nahe Verwandte bereits vor Ort, um das Schauspiel „Fertighausaufbau“ zu genießen. „Ein schönes Erlebnis“, „toll“ und „beeindruckend“ lauten ihre Kommentare im Rückblick, „so etwas sieht man nicht alle Tage.“ Dementsprechend gab es auch noch eine zünftige Baustellenparty, bevor der Innenausbau dann ebenfalls rasch und reibungslos über die Bühne gegangen sei.

„Wieder mit Bien-Zenker“

Kein Wunder also, dass nach so viel Begeisterung für den eigenen Hausbau die Weiterempfehlung durch die Bauherrschaft auf Hochtouren läuft. „Inzwischen haben bereits ein Freund und eine Arbeitskollegin mit Bien-Zenker gebaut“, berichtet Kilian Wolf, und er und seine Frau würden ebenfalls wieder mit dem Unternehmen bauen. Wobei das tatsächlich gar nicht so ausgeschlossen scheint. „Das kann gut passieren“, meinen sie unisono, denn wer weiß, was die berufliche Zukunft noch bringt – und es könnte die beiden, die jetzt in Rheinhessen gebaut haben, auch noch irgendwann zurück in die alte, norddeutsche Heimat führen.

Hauskatalog Fertighaus Bien-Zenker

Ihre persönlichen Daten.
In unserer Verantwortung.
Für Ihre Sicherheit.

Bien-Zenker ist seit vielen Jahren ein verlässlicher Partner für Bauherren. Ihre persönlichen Kontaktdaten, die Sie uns anvertrauen, damit wir Sie mit hochwertigen Prospekten unverbindlich und kostenlos über unsere Fertighäuser informieren können, werden bei uns verantwortungsvoll und nur in Ihrem Sinne genutzt. Ihre Daten werden ausschließlich von Bien-Zenker für die Kontaktaufnahme mit Ihnen verwendet und auf Ihren Wunsch jederzeit sofort wieder gelöscht.

Ihr

Friedemann Born
Geschäftsbereichsleiter Vertrieb

Jetzt unverbindlich Hauskatalog bestellen!

Variante
* Notwendige Felder

Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen.

Ihre persönlichen Daten.
In unserer Verantwortung.
Für Ihre Sicherheit.

Bien-Zenker ist seit vielen Jahren ein verlässlicher Partner für Bauherren. Ihre persönlichen Kontaktdaten, die Sie uns anvertrauen, damit wir Sie mit hochwertigen Prospekten unverbindlich und kostenlos über unsere Fertighäuser informieren können, werden bei uns verantwortungsvoll und nur in Ihrem Sinne genutzt. Ihre Daten werden ausschließlich von Bien-Zenker für die Kontaktaufnahme mit Ihnen verwendet und auf Ihren Wunsch jederzeit sofort wieder gelöscht.

Ihr

Friedemann Born
Geschäftsbereichsleiter Vertrieb

Jetzt unverbindlich Hauskatalog bestellen!

Variante
* Notwendige Felder

Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen.

Hauskatalog
anfordern

Jetzt unverbindlich Hauskatalog bestellen!

Variante

* Notwendige Felder

Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen.

Jetzt unverbindlich Hauskatalog bestellen!

Variante

* Notwendige Felder

Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen.