Wer sein Zuhause einrichtet, kennt das: Die Gedanken kreisen um den passenden Stil, der die eigenen vier Wände zu einem Ort des persönlichen Wohlfühlens macht. Doch für was entscheidet man sich bloß? Nicht nur die richtigen Möbel und Textilien sowie deren Formsprache spielen dabei eine Rolle. Unsere Stimmung wird maßgeblich durch Farben beeinflusst, sobald wir einen Raum betreten. Manche wirken anregend, manche beruhigend und jede zeigt sich durch die persönliche Gestaltung in einem anderen Licht. Wir möchten Ihnen ein paar Eindrücke mit auf den Weg geben, welche Farben dieses Jahr angesagt sind, was sie ausdrücken und wie überhaupt solche Farbtrends entstehen. Obendrauf gibt es Tipps zum individuellen und farbechten Einrichten.

 

Wer bestimmt über Farbtrends?

Ja woher kommen denn die Trendfarben eines jeden Jahres oder der Saison? Wer sagt, was Top oder doch eher ein Flop ist? Die Antwort lautet – viele mischen mit beim Farbtopf! Hierzu gibt es einen schönen Beitrag von Houzz, in dem beschrieben wird, welche Unternehmen und andere Einflussgeber Trends ermitteln und vollends kreieren. So ist zum Beispiel das Pantone Color Institute ganz vorne mit dabei und auch die Marke Dulux vom weltweit größten Farbenhersteller AkzoNobel ist wegweisend. Hinzu kommen eine Handvoll internationaler Stilbüros, wie Carlin International, Peclers, Promostyl oder Nelly Rodi. Allesamt beschäftigen Experten, die sich weltweit mit aufkommenden Trends befassen. Sie sammeln Eindrücke in jeglichen Bereichen des Lebens, die mit Farbe zu tun haben, schnappen aktuelle Stimmungen auf und übersetzen diese in erste Konzepte. Zusammen mit Designern, Künstlern und weiteren Kreativen entstehen schließlich ganze Entwürfe, auch für den Interior-Bereich.

 

Welche Farben sind 2018 im Trend?

Heart Wood
Dulux präsentiert seine Farbe B5.05.52 als die Farbe des Jahres 2018. Heart Wood ist eine Mischung aus zartem Altrosa, Grau und erdigem Beige. Vielseitig kombinierbar, warm, einladend und eine ideale Farbe für den Rückzugsort im Zuhause, in dem entspannt und neue Energie getankt werden soll.

Ultra Violet
Die Pantone-Farbe Nummer 18-3838, besser noch als Ultra Violet bekannt, ist Pantone-Farbe des Jahres 2018. Sie kommt mystisch daher, drückt Experimentierfreude aus und wirkt zugleich inspirierend, edel und manchmal auch unruhig. Ambivalenz zeigt sich durch die Mischung aus Rottönen, die irdisch, weiblich und warm sind, und Blautönen, die einen männlichen, kühlen und transzendenten Charakter aufweisen.

 

Tipps zur Interior-Gestaltung mit der richtigen Farbwelt

Zum allgemeinen Vorgehen
Das Allerwichtigste ist, dass Sie sich mit Ihrer gewählten Farbe tatsächlich wohl fühlen und nicht bloß einem Trend hinterher eifern. Setzen Sie sich bewusst mit der Farbe auseinander, die Ihre Wand demnächst und für eine vermutlich längere Dauer zieren soll. Nehmen Sie verschiedene Farbproben mit nach Hause und testen Sie, wie diese in den eigenen vier Wänden wirken. Welchen Zweck hat das zu gestaltende Zimmer und welche Stimmung passt dazu? Beachten Sie: Zuerst eine geeignete Farbe bzw. Farbkombination wählen und aufbauend darauf dann passende Möbel, Heimtextilien und Accessoires.

Trendy und immer noch individuell
Auch wenn die Nutzung einer Trendfarbe den Gedanken aufkeimen lässt, seinen eigenen Stil möglicherweise zu untergraben und Mainstream zu sein – durch verschiedene Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Farben und ganz persönliche Dekoelemente ist Ihr Zuhause ein unverkennbarer Identitätsträger. Natürlich sagt nicht jedem die Trendfarbe des Jahres zu und jeder muss selbst entscheiden, womit man sich wohlfühlt. Beachten Sie jedoch: Trendfarbe heißt nicht, nur einen Farbton zu nehmen und damit alles einzurichten. Für die ausgerufenen Farben des Jahres gibt es eine Vielzahl an Kombinationsanregungen und Farbabstimmungen für unterschiedlichste Bedürfnisse.

Ultra Violet in Kombination
Zugegeben – Lila ist beim Einrichten nicht gerade die einfachste Farbe. Sie ist unkonventionell, selbst sehr kraftvoll und benötigt etwas Feingefühl beim Kombinieren. Als Wandfarbe ist Ultra Violet außergewöhnlich, kann aber eine tolle Wirkung erzielen. Die Dosierung ist wichtig, da sie ansonsten schnell erdrückend wirkt. Wer sich nicht traut, kann mit Dekoelementen und Textilien in Violetttönen den Trend zu seinem Eigen machen.
Tipps:

  • Farblich passende Gegenspieler sind Gelb- bis Orangetöne, die eine expressiv-moderne Stimmung zusammen erzeugen.
  • Ultra Violet in Kombination mit Weiß, Grau, Silber-, Gold- oder anderen Metallic-Tönen erzeugt einen edlen, glamourösen Charakter.
  • Der aktuelle Textiltrend „Samt“ entfaltet seine luxuriöse Ausstrahlung noch mehr mit (dunkel-)violetten Farbtönen.
  • Inspirationen finden Sie auch auf Pinterest.

Heart Wood in Kombination
Dank seiner dezent-ruhigen Ausstrahlung ist dieser Farbton wesentlich einfacher zu kombinieren als Ultra Violet. Ob als großflächige Wandfarbe, in einem Dekoelement oder als Farbtupfer bei den Möbeln – hier steht Ihnen jede Möglichkeit offen.
Tipps:

  • Erdige Farbtöne wie Kakao und Lehm bilden zusammen mit dem Zartrosa des Heart Wood eine behagliche Atmosphäre.
  • Mit kombinierten Grüntönen an den Wänden und dezenten gelben Farbtupfern als Accessoires erzeugen Sie zugleich eine Leichtigkeit im Raum sowie eine vitalisierende Stimmung.
  • Wem die Farbrichtung von Heart Wood alleine zu behaglich wirkt, kann sie ideal mit kühlen Blau- bis Grautönen kombinieren, die einen Frischekick geben und gleichzeitig nicht zu unruhig wirken.
  • Inspirationen finden Sie auch auf Pinterest.

 

Haben Sie auch eine Trendfarbe für sich entdeckt? Was ist Ihre Lieblingsfarbe, wenn es ums Einrichten und Wohnen geht? Schreiben Sie uns Ihre Meinung als Kommentar – wir sind gespannt! ????

 

 

Quellen:

www.farbefreudeleben.de
www.houzz.de
www.dulux.de
www.diedruckerei.de
www.opti-wohnwelt.de
www.kuechen-design-magazin.de
www.decohome.de