Das Jahr neigt sich dem Ende zu, da wird es langsam Zeit für die Urlaubsplanung für das neue Jahr. Ein erster Tipp: Nutzen Sie die Brückentage! Dann haben Sie mit wenig Urlaubstagen schön viel Urlaub. Heute habe ich wohlbekannte, aber auch einige eher außergewöhnliche Reisetipps für Sie. Waren Sie schon einmal in Belgrad? Oder wie wär’s einmal mit einer Wanderung der etwas anderen Art? Und möchten Sie wissen, wo sich Frankreich und Großbritannien treffen?

Für all dies bleiben wir mal in der Nähe, denn für fabelhafte Reiseziele muss man gar nicht immer so weit in die Ferne schweifen!

 
1. Eselwandern: Ohne Gepäck und mit neuem Freund auf Wanderschaft gehen

Wandern Sie gerne? Mögen Sie Tiere? Finden Sie es lästig, auf der Wanderung das Gepäck zu tragen? Dann habe ich etwas ganz Tolles für Sie: Eselwandern! Esel sind ganz treue, herzliche Gefährten, wenn auch zwischendurch ziemlich stur, da sie gerne einfach stehen bleiben oder woanders lang gehen möchten. Ja, an dem alten Spruch „du sturer Esel“ ist wirklich etwas dran. Aber wenn Sie am ersten Tag die Herausforderung gemeistert haben, sich gegen den Esel durchzusetzen und ihm zeigen, wo lang der Weg geht, ist er Ihnen treu ergeben und ein ganz wunderbarer Wandergefährte. Und Ihr Rücken wird geschont, ein schöner Nebeneffekt.

Eselwandern ist in vielen Ländern Europas möglich, zum Beispiel an der traumhaften Algarve, in ganz Frankreich, in Italiens Abruzzen, aber auch in Deutschland. Der Hauptanbieter in Deutschland für Eselwanderungen ist: eselwandern.de.

 
2. Atemberaubende Landschaften, einzigartige Städte, Märchenschlösser – Das Reiseland Deutschland

Wie gut kennen Sie Ihre eigene Heimat? Deutschland erfreut sich seit Jahren größter Beliebtheit, egal ob bei Gästen aus dem In- oder Ausland. Nun wurde es zu den Lonely Planets Best in Travel 2019 - Top 10 Ländern erkoren, Gründe gibt dafür es genug! Einer davon ist das 100-jährige Jubiläum von bauhaus, der bedeutendsten Schule für Architektur, Design und Kunst im 20. Jahrhundert. Dieses wird mit einem bunten Programm im ganzen Land gefeiert.

Was hat Deutschland noch zu bieten, abgesehen von vielfältigen Events? Traumhafte Landschaften wie den Schwarzwald oder das Moseltal, nicht zu vergessen herrliche Küstenregionen – nicht umsonst gehören Nord- und Ostsee zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen – und märchenhafte Schlösser wie Schloss Neuschwanstein, Schloss Lichtenstein oder Schloss Moyland. Pulsierende Metropolen wie Berlin, München oder Hamburg und einzigartige, reizende Städte wie Heidelberg, Münster oder Freiburg laden zu einem gemütlichen Besuch ein.

Wie wär’s zum Beispiel mit einem Urlaub im ruhigen, wunderschönen Mecklenburg-Vorpommern? Erkunden Sie mit dem Kanu oder Fahrrad die Mecklenburgische Seenplatte, bummeln Sie durch die Hansestädte Rostock und Stralsund, flanieren Sie entlang der Strandpromenaden auf Rügen, oder genießen Sie die Stille auf der autolosen Insel Hiddensee….

 
3. Eine Festung auf dem Berg, die Donau, viel Fleisch – Das ist Belgrad

Haben Sie Belgrad auf dem Schirm? Nein? Hatte ich auch nicht, bis zu diesem Sommer. Noch relativ unbekannt, ist die Hauptstadt Serbiens aber immer mehr im Kommen, denn sie hat so einiges zu bieten. Nach einem fantastischen Wochenende mit einer deutsch-serbischen Hochzeit kann ich das nun aus eigener Erfahrung bestätigen.

Die Menschen sind sehr freundlich, die Stadt pulsiert und das Essen ist großartig – wenn man gerne Fleisch isst! Belgrad, übersetzt die „weiße Stadt“, ist die drittgrößte Stadt an der Donau und mit seinen rund 7000 Jahren auch eine der ältesten. Sie liegt direkt an der Mündung der Save in die Donau und bietet somit unter anderem für Wasserfreunde viele Möglichkeiten. Der Höhepunkt einer Stadtführung ist die Belgrader Festung, hoch auf einem Berg gelegen, und der sie umgebende Park Kalemegdan. Das Stadtmusuem im Freien beherbergt viele Denkmäler und von hier aus hat man den besten Blick auf die Vereinigung der Save und der Donau.

Weiterhin sehenswert ist die Skadarlija-Straße mit ihren Restaurants und Cafés, oft als Bohèmeviertel Belgrads bezeichnet, als auch die Knez-Mihailova, die Einkaufsstraße und Fußgängerzone. Was Sie auch nicht verpassen sollten ist der Stadtteil Zemun, hier können Sie schön an der Donau entlang spazieren und den hübschen Markt besuchen.

 
4. Wo Großbritannien und Frankreich aufeinandertreffen – Die Kanalinseln

Auf den Kanalinseln erleben Sie britisches und französisches Flair gleichzeitig, und das ist es auch, was diese Inselgruppe so auszeichnet. Sie liegt im südwestlichen Teil des Ärmelkanals in Küstennähe von Frankreich, und gehört doch, zumindest außenpolitisch gesehen, zu Großbritannien. Innenpolitisch pochen die Inselbewohner auf ihre Unabhängigkeit, was sie mit einer eigenen Währung und eigenen Briefmarken sichtbar zeigen.

Die Inseln Jersey, Guernsey, Alderney, Herm und Sark laden zu schönen Fahrradtouren und Wanderungen ein, zwischendurch gönnen Sie sich einen Scone und abends geht’s dann in den Pub. Sie werden keine großen Bettenburgen vorfinden, wohl aber familiäre, beschauliche Hotels und Pensionen. Die Inseln zählen mit fast 2.000 Sonnenstunden zu den sonnigsten Orten Großbritanniens – Durch den Golfstrom ist das Klima hier das ganze Jahr über sehr mild und die schönen Strände laden im Sommer zum Baden ein. Sogar Palmen und Pflanzen, die sonst nur am Mittelmeer wachsen, werden Sie hier finden.

 
5. Unvergessliche Orte und Naturlandschaften: Archipel und Küstenregion Finnlands

Finnland wird neben seinen Nachbarn Schweden und Norwegen leider häufig übersehen. Dabei ist eine Reise in dieses wunderschöne Land absolut empfehlenswert! Und wer hierbei nur an Winter denkt, der sei schnell eines Besseren belehrt – Finnland ist auch ein grandioses Sommerreiseziel. Vor einigen Jahren bereiste ich die unbeschreiblich traumhafte Westküste Finnlands – und verliebte mich in sie. Sie ist mit ihrem Schärenmeer eines der schönsten Touristenziele des Landes. Der Archipel von Turku entstand in der Eiszeit und besteht aus über 20.000 Inseln und Schären (kleine felsige Inseln). Besonders Segler lieben die Region, aber die zahlreichen Inseln können auch gut über den Archipelago Trail zu Fuß oder mit dem Fahrrad bereist werden. Natürlich ist die Westküste auch mit dem Auto zu befahren, aber eine Bootstour und Wanderungen dürfen hierbei nicht fehlen.

Einen tollen Einblick in den Archipelago Trail durchs Schärenmeer gibt der Blog Travelita.

Neben fantastischer Natur finden Sie hier urige, romantische Städte mit unglaublich herzlichen Einwohnern und köstlichem Essen. Da aufgrund der zahlreichen Wälder die finnischen Häuser bis ins letzte Jahrhundert fast nur aus Holz gebaut wurden, findet man heute im ganzen Land komplette Städte und Stadtviertel aus Holz, deren Besuch sich wie eine Reise in die Vergangenheit anfühlt. In Finnland kommen Freunde des guten Essens nicht zu kurz: Im Sommer bevorzugen die Finnen eine leichte, frische Küche, von spät reifenden Beeren über neue Kartoffeln, Zimtbrötchen, Roggenbrot bis zu vielem frischen Fisch und Rentier… Da gibt es endlose finnische Sommerköstlichkeiten und Sie können schlemmen ohne Ende.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen einige neue Anregungen für Ihre Urlaubsplanung geben. Egal wo es hingeht, viel Spaß und gute Erholung!



Quellen:

Comewithus2.com

Deutschland.de

Faz.net

Geo.de

Lonelyplanet.de – Top Länder 2019

Statista.com

VisitFinland.com