Logo
Burgermenu
Schließen

Bien-Zenker auf einen Blick

Fertighaus ist für alle Lebensphasen- und -umstände geeignet

Das eigene Fertighaus ist eine Entscheidung fürs Leben. Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, was das fürs Alter oder besondere Lebensumstände bedeuten kann? Wir bei Bien-Zenker schon. Deswegen bieten wir ganz bewusst auch besondere Ausstattungsmerkmale fürs Fertighaus an. Für unsere Fachplaner ist etwa ein Fahrstuhl im Fertighaus kein Luxus, sondern bequem und praktisch. Ein Lift im Eigenheim kann das Leben nämlich erheblich erleichtern. Ob schwere Möbel, Kinderwagen oder einfach nur der Wunsch nach mehr Komfort – ein Fahrstuhl spart Zeit und Mühe. Daher lohnt es sich, den Platz für einen Aufzug von Anfang an einzuplanen. Von Anfang an im Grundriss mitgedacht sind die Möglichkeiten vielseitig und Ihr Bien-Zenker Hausberater informiert Sie gerne, welcher Aufzug ideal zu Ihrem Haus passt.

 

Ein Fertighaus, das mitdenkt

Denken Sie jetzt schon an morgen: Während des Hausbaus sind Sie in der Regel fit und mobil. Doch wie sieht es im fortgeschrittenen Alter oder bei einer Verletzung aus? Mit einem Lift müssen Sie sich nicht von Ihrem Haus verabschieden. Wenn Sie Ihren Alterssitz als Neubau planen, ist ein ebenerdiger Bungalow die einfachste Lösung. Doch nicht immer eignet sich das Grundstück dafür. Deshalb lohnt es sich, bereits in jungen Jahren das Altersdomizil mit Fahrstuhl mitzudenken. Denn ist der Lift schon in Ihrer Hausplanung berücksichtigt, ist der Fahrstuhl in vielen Fällen nicht wesentlich teurer als ein nachträglich eingebauter Treppenlift. Dafür aber ganz sicher altersgerecht, komfortabel, vielseitig und schneller – eleganter und multifunktionaler ohnehin. Sie profitieren schon lange vorher von Ihrem Aufzug: Schwere Einkäufe transportieren Sie ohne Beschädigung von Mensch und Material ganz einfach von unten nach oben – oder umgekehrt. Selbst für junge Familien ist ein Aufzug attraktiv: Er macht das Haus kinderfreundlich und erhöht somit den Komfort. 

 

Fahrstuhl im Fertighaus ist multifunktional

Natürlich ist ein Lift auch eine wichtige Komponente für Barrierefreiheit in den eigenen vier Wänden: ob mit Rollstuhl oder Rollator – Sie bleiben in jeder Lebenslage mobil und rüsten sich für alle Eventualitäten: Mit einem Fahrstuhl schaffen Sie eine wichtige Voraussetzung, um Ihr Bien-Zenker Traumhaus zu einem weitgehend barrierefreien, da rollstuhlgerechten Eigenheim zu machen. Denn falls Sie oder Ihre Gäste einen Rollstuhl benötigen, können Sie mit dem Lift dennoch selbstständig alle Etagen im Haus nutzen. Natürlich sind beim Bau eines behindertengerechten und barrierefreien Hauses wichtige Details zu berücksichtigen. Eins davon ist die Wahl der richtigen Türbreite. Rollstuhlfahrer benötigen eine Mindestbreite von 90 Zentimetern, um problemlos durch Türen zu gelangen. Auch bei der Gestaltung des Badezimmers gibt es einige wichtige Punkte zu berücksichtigen. Hier sollten Sie beispielsweise auf ausreichend Platz achten, damit sich auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen frei bewegen können und genug Raum für Hilfsmittel wie einen Duschrollstuhl oder Haltegriffe vorhanden ist. Eine ebenerdige Dusche erleichtert das Betreten und Verlassen deutlich – hier empfiehlt es sich jedoch, eine rutschhemmende Oberfläche einzusetzen, um Unfälle zu vermeiden. Neben diesen baulichen Maßnahmen spielt auch die Ausstattung des Hauses eine wichtige Rolle: So sollten etwa Lichtschalter in einer gut erreichbaren Höhe angebracht werden und möglichst leichtgängig sein – dies erleichtert insbesondere Personen mit eingeschränkter Feinmotorik den Umgang damit. Insgesamt gilt: Ein barrierefreies Haus bietet nicht nur mehr Komfort für seine Bewohnerinnen und Bewohner, sondern schafft auch ein hohes Maß an Selbstständigkeit im Alltag – unabhängig vom Alter oder eventuellen Einschränkungen. Die Bien-Zenker Architekten sind mit allen Besonderheiten vertraut und beraten Sie individuell.

 

Lift im Fertighaus bietet Erleichterungen für alle Lebensphasen

Eine clevere Herangehensweise ist es auch, bei der Planung zwar schon einen Schacht für den Aufzug und die technischen Anforderungen zu berücksichtigen, diese jedoch noch nicht zu realisieren. So haben Sie jederzeit die Möglichkeit, den Fahrstuhl nachträglich einzubauen, wenn Sie ihn benötigen. Das spart beim Fertighaus die nachträgliche Investition und gibt Ihnen die Freiheit, je nach individuellen Wünschen und Bedürfnissen zu entscheiden, ob und wann Sie den Lift einbauen möchten. Ein Fahrstuhl im Eigenheim ist also für heute und morgen eine gute Idee, weil sie damit für die Zukunft planen und für alle Eventualitäten gerüstet sind.

JETZT DIGITALEN
HAUSKATALOG BESTELLEN
Proven Export Most innovative brand
Tablet
JETZT DIGITALEN
HAUSKATALOG BESTELLEN
ok
+49 ok Information
Tablet
Proven Export Most innovative brand
  • Inspiration: Jede Menge Ideen für Ihr neues Zuhause
  • Überblick: So läuft der Hausbau einfach ab
  • Digital: bequem und sofort verfügbar
  • Für Sie natürlich kostenlos
Bien-Zenker GmbH hat 4,24 von 5 Sternen | 1074 Bewertungen auf ProvenExpert.com