Logo
Burgermenu
Schließen

Bien-Zenker auf einen Blick

Bien-Zenker-Häuser-Einfamilienhaus-Concept-M-172-Musterhaus-Köln

Die Zukunft des Wohnens

PLANUNGSVORSCHLAG

PLANUNGSVORSCHLAG

HAUS
CONCEPT-M 172 Musterhaus Köln
DACHART
Satteldach
DACHNEIGUNG
25°
KNIESTOCK
180 cm
RÄUME EG
Technikraum
8,47 m²
Arbeitszimmer
14,17 m²
Dusche/WC
4,26 m²
Diele
12,88 m²
Treppe
3,38 m²
Küche
19,93 m²
Wohnen/Essen
39,13 m²
RÄUME DG
Schlafzimmer
14,78 m²
Bad / Dusche / WC
11,97 m²
Dusche/WC 1
7,48 m²
Ankleide
5,91 m²
Galerie
10,62 m²
Kinderzimmer 1
18,55 m²
Kinderzimmer 2
16,44 m²
Luftraum
2,23 m²
Treppe 1
4,01 m²
Nettogrundfläche nach DIN 277
194,21 m²
Bien-Zenker-Häuser-Einfamilienhaus-Concept-M-172-Musterhaus-Köln-Essen-2
Bien-Zenker-Häuser-Einfamilienhaus-Concept-M-172-Musterhaus-Köln-Essen-3
»

Übereck-Fenster und bodentiefe Verglasung (durchfluten das Innere mit Tageslicht und) schaffen eine Verbindung zur umliegenden Natur

«
Bien-Zenker-Häuser-Einfamilienhaus-Concept-M-172-Musterhaus-Köln-Schlafen-Bad-1
Bien-Zenker-Häuser-Einfamilienhaus-Concept-M-172-Musterhaus-Köln-Schlafen-Bad-2

Dieses elegante Einfamilienhaus verbindet moderne Architektur mit einem zukunftsweisenden Wohnkonzept und jeder Menge Komfort für eine vierköpfige Familie. Das äußere Erscheinungsbild wird geprägt von einer klaren Linienführung. Im Zentrum steht ein schlichter, quaderförmiger Hauptbaukörper, der von einem flachen Satteldach gekrönt wird. Der bewusste Verzicht auf Dachüberstände verleiht dem Gebäude eine sehr elegante Note. Hinzu kommen attraktive Lichtöffnungen in verschiedenen Formaten: Schlanke, zurückgesetzte Fensterbänder, Übereck-Fenster und bodentiefe Verglasungen durchfluten das Innere mit Tageslicht und schaffen eine Verbindung zur umliegenden Natur. Ein Highlight ist die verklebte Eckverglasung auf der Gartenseite, die mit ihrer besonders filigranen Ansicht einen schönen Kontrapunkt zum hervorstehenden, grau gerahmten Übereck-Fenster auf der Eingangsseite bildet. Attraktive Erweiterungen findet das Fertighaus in der Pergola sowie im Carport, der sich in eine praktische Eingangsüberdachung verlängert. Sieht man genauer hin, erkennt man, dass das Satteldach wie auch die Pergola mit leistungsstarken Photovoltaikmodulen bestückt wurden, die sich dezent in die Architektur einfügen. Sie liefern nicht nur den Strom für die Haushaltsgeräte, sondern auch für das Elektroauto, das unter dem Carport betankt werden kann. Stromüberschüsse fließen in die Sonnenbatterie, wo sie für die Abend- und Nachtstunden bereitstehen. Die Energieströme des Plus-Energie-Hauses werden über ein intelligentes Gebäudemanagementsystem geregelt. So kommt der selbst produzierte Sonnenstrom immer dort an, wo er gerade gebraucht wird. Clever ist übrigens auch die Aufteilung des Grundrisses: Das Erdgeschoss ist fast vollständig den gemeinsamen Familienaktivitäten gewidmet. Nahtlos gehen die Bereiche Wohnen, Essen und Kochen ineinander über. Die Gemeinschaftsräume werden ergänzt von einem Bad mit Dusche und einem großen Büro mit Zugang zum ausgelagerten Technikraum. Später könnte hier vielleicht ein ebenerdiges Schlafzimmer entstehen. Die Privaträume liegen unter dem Dach. Sie bestehen aus zwei gleich großen Kinderzimmern, einem Kinderbad sowie dem Masterbedroom mit geräumiger Ankleide und offen angegliedertem Wellnessbad.

Dieses elegante Einfamilienhaus verbindet moderne Architektur mit einem zukunftsweisenden Wohnkonzept und jeder Menge Komfort für eine vierköpfige Familie. Das äußere Erscheinungsbild wird geprägt von einer klaren Linienführung. Im Zentrum steht ein schlichter, quaderförmiger Hauptbaukörper, der von einem flachen Satteldach gekrönt wird. Der bewusste Verzicht auf Dachüberstände verleiht dem Gebäude eine sehr elegante Note. Hinzu kommen attraktive Lichtöffnungen in verschiedenen Formaten: Schlanke, zurückgesetzte Fensterbänder, Übereck-Fenster und bodentiefe Verglasungen durchfluten das Innere mit Tageslicht und schaffen eine Verbindung zur umliegenden Natur. Ein Highlight ist die verklebte Eckverglasung auf der Gartenseite, die mit ihrer besonders filigranen Ansicht einen schönen Kontrapunkt zum hervorstehenden, grau gerahmten Übereck-Fenster auf der Eingangsseite bildet. Attraktive Erweiterungen findet das Fertighaus in der Pergola sowie im Carport, der sich in eine praktische Eingangsüberdachung verlängert. Sieht man genauer hin, erkennt man, dass das Satteldach wie auch die Pergola mit leistungsstarken Photovoltaikmodulen bestückt wurden, die sich dezent in die Architektur einfügen. Sie liefern nicht nur den Strom für die Haushaltsgeräte, sondern auch für das Elektroauto, das unter dem Carport betankt werden kann. Stromüberschüsse fließen in die Sonnenbatterie, wo sie für die Abend- und Nachtstunden bereitstehen. Die Energieströme des Plus-Energie-Hauses werden über ein intelligentes Gebäudemanagementsystem geregelt. So kommt der selbst produzierte Sonnenstrom immer dort an, wo er gerade gebraucht wird. Clever ist übrigens auch die Aufteilung des Grundrisses: Das Erdgeschoss ist fast vollständig den gemeinsamen Familienaktivitäten gewidmet. Nahtlos gehen die Bereiche Wohnen, Essen und Kochen ineinander über. Die Gemeinschaftsräume werden ergänzt von einem Bad mit Dusche und einem großen Büro mit Zugang zum ausgelagerten Technikraum. Später könnte hier vielleicht ein ebenerdiges Schlafzimmer entstehen. Die Privaträume liegen unter dem Dach. Sie bestehen aus zwei gleich großen Kinderzimmern, einem Kinderbad sowie dem Masterbedroom mit geräumiger Ankleide und offen angegliedertem Wellnessbad.

Bien-Zenker-Häuser-Einfamilienhaus-Concept-M-172-Musterhaus-Köln-Weihnachten-2
Bien-Zenker-Häuser-Einfamilienhaus-Concept-M-172-Musterhaus-Köln-Winter-1
Bien-Zenker-Häuser-Einfamilienhaus-Concept-M-172-Musterhaus-Köln-Winter-2

PLANUNGSVORSCHLAG

JETZT UNVERBINDLICH HAUSKATALOG BESTELLEN
*Felder bitte ausfüllen
SSL verschlüsselte
Datenübertragung